U19 mit einem Arbeitssieg

Selten war die Saison so spannend an der Spitze der U19-Liga-A. Deshalb war es umso erstaunlicher, dass die Warriors ausgerechnet gegen die abgeschlagen auf dem 5. Rang liegenden Seahawks solche Mühe bekundeten. Vielleicht lag es an der sehr langen Anfahrt von gegen vier Stunden, vielleicht an den über 30 Grad in der Mittagshitze von Genf. Die Seahawks gingen jedenfalls zu Spielbeginn mit 6:0 in Führung und verteidigten den Vorsprung bis zur Halbzeit. Die Leistung der Warriors Junioren wurde von einem Zuschauer mit „grottenschlecht“ bezeichnet – was prompt als Wakeup-Call verstanden wurde. Twitter wirkt!

Denn nur wenige Spielminuten später punkteten die Warriors zum ersten Mal und übernahmen mit 8:6 die Führung. Diesen Vorsprung konnte man auf 16:6 erhöhen und verwalten… bis dann die Seahawks doch noch auf 16:12 verkürzten.

Am Schluss reichte es dann aber doch noch zum verdienten Arbeitssieg. Die U19 Junioren der Warriors bleiben nach dem 16:12 Sieg gegen die Geneva Seahawks mit den Grizzlies aus Bern und den Basel Gladiators auf gleichem Level – was die Verlustpunkte anbelangt. Alle drei Mannschaften weisen zwei Niederlagen auf – jedes Team verlor einmal gegen ein anderes Top-3-Team.  Wenn die Warriors das nächste Spiel am Sonntag gegen die Calanda Broncos Junioren gewinnen könnten, würden sie die Grizzlies überholen und zum Abschluss der regulären Saison die Tabellenspitze übernehmen. Dies weil die Warriors sowohl gegen Bern als auch gegen Basel das bessere Punkteverhältnis aufweisen.

Pos.MannschaftGWLTPctPFPANet PtsStreak
1108200.80038577308W6
2108200.800279113166W1
3108200.800281169112W2
4104600.4002432385L2
5102800.200169284-115W1
600000.0000000

 

 

Ein Kommentar

Kommentar verfassen