Über die Warriors

Der American Football Club Winterthur Warriors gilt in der Schweiz als vorbildlich und nachhaltig agierender Verein, der zum Ziel hat, möglichst viele Spieler aus den Jugendabteilungen in die Nationalliga A zu entwickeln.  Gleichzeitig verfügen die Warriors über eine der grössten Cheerleading-Abteilungen der Schweiz und verfolgen auch hier eine langfristige Strategie um Leistungsteams zu etablieren.
 
Die Warriors entwickelten sich von einem durschnittlichen NLB-Team kontinuierlich bis in die oberste Spielklasse und feierten als Höhepunkt einen ersten und bislang einzigen Meistertitel im Jahr 2006. Die sportlich sehr erfolgreiche Zeit zwischen 2004 und 2007 mit vier aufeinanderfolgenden Finalteilnahmen und dem Vorstoss bis in die europäische Spitze basierte zu einem Teil aus externen Verstärkungen. Nach 2007 fand durch Abgänge und Rücktritte zahlreicher Leistungsträger eine Zäsur statt und die Vereinsziele wurden auf die Ausbildung eigener Junioren und die Bereitstellung der optimalen Trainingsressourcen fokussiert.
 
Die Warriors haben sich zum Ziel gesetzt, durch nachhaltige Jugendarbeit über mittlere Frist in allen Kategorien an der Spitze mitspielen zu können. Sie verstehen sich als „family“ von Sportlern aus der Region Winterthur, welche sich mit der Organisation und dem Gesamtverein identifizieren. Heute gehört der Winterthur Warriors American Football Club zu den Top-4 Organisationen von total ca. 30 American Football Clubs der Schweiz. 
 
Die Kadergrössen von U16 bis zum First Team sind überdurchschnittlich gross, die Probetrainings der Warriors gehören zum festen Bestandteil des Footballjahres und jedes Jahr werden Talente entdeckt, gefördert und in die jeweils höheren Mannschaften integriert. Herausragende Spieler wurden mit Hilfe von spezialisierten Agenten in die amerikanische College-Liga vermittelt. Seit dem Herbst wurde der Verein durch eine Damenmannschaft ergänzt.

Die Cheerleading-Abteilung umfasst über 120 Sportlerinnen im Alter zwischen 5 und ca. 35 Jahren.
 
Die Infrastruktur im Sportpark Deutweg ist von hohem Wert für die Warriors. An jedem Abend von Montag bis Freitag ist mindestens eine Mannschaft im Training. Im Winter kann durchgängig auf Kunstrasen sowie in Hallen trainiert werden.
 
Das Warriors Homefield im Sportpark Deutweg gehört zu den besten American Football Stadien in der Schweiz. 2018 besuchten durchschnittlich über 600 Zuschauer die Heimspiele der Warriors, was dem zweitbesten Zuschauerschnitt in der Football-Schweiz und einem Top-Wert unter den Nationalliga A und B Mannschaften der Stadt Winterthur entspricht. Die Zuschauer geniessen die Annehmlichkeiten einer gedeckten Tribüne und einem abwechslungsreichen Catering. Die Speaker führen die Fans mit Erklärungen an den Sport heran.
 
Verkehrstechnisch ist das Warriors Homefield gut erschlossen, ein grosser Parkplatz für den Individualverkehr ist in Gehdistanz, die Haltestelle von Stadtbus befindet sich ebenfalls auf dem Gelände des Sportparks.