Warriors U16 bleibt unbesiegt

Klarer Sieg zum Abschluss der Qualifikation

Die Warriors schlagen zum Abschluss der regulären Meisterschaft die Lugano Lakers mit 50:0. Trotz nasskaltem Wetter  fanden sich wieder gegen 200 Zuschauer auf dem Deutweg ein. Sie bekamen ein etwas einseitiges Spiel zweier Mannschaften präsentiert, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Gastgeber standen auch im sechsten Spiel fast in Vollbesetzung auf und neben dem Rasen. Die Gäste aus dem Tessin traten mit der minimalen Anzahl an Spielern an und hatten von Beginn an kaum Chancen. Die Warriors Offense blieb mehrheitlich an der Seitenlinie, die meisten Punkte erzielte die Verteidigung – 4 von 6 Touchdowns resultierten direkt aus Interceptions (3x Riederer sowie einmal De Maddalena). Sascha Rapka und Ramon Angst buchten die anderen beiden Touchdowns. Zur Halbzeit stand es bereits 44:0 weshalb die Mercy Rule in Kraft getreten war und die Uhr entsprechend nicht mehr angehalten wurde. 

MVP: Derek Rieder dank drei „Pick 6“

 

 

 

Die Luganesi haben sich tapfer geschlagen und versucht das beste aus der schwierigen Situation zu machen. Es ist den jungen Sportlern und ihrer Coaching Staff hoch anzurechnen, dass sie nach den letzten beiden Auswärtsspielen in Zürich und Winterthur zum dritten Mal in Folge den weiten Weg aus der Sonnenstube der Schweiz in den herbstlichen Kanton Zürich auf sich genommen haben. 

Winterthurer Football-Herbst

Für die Warriors bedeutet dieser sechste Sieg in Folge die Qualifikation für das Playoff-Halbfinale gegen den Zweitplatzierten aus der Gruppe West: Thun Tigers. Die Tigers mussten sich lediglich einmal in dieser Saison geschlagen geben und liegen mit 252:133 Punkten auf dem zweiten Platz. Damit haben die Thuner 22 Punkte mehr erzielen können, gleichzeitig haben sie aber auch mehr als doppelt soviele Gegenpunkte zugelassen (Warriors 58). KO-Spiele haben aber immer andere Regeln, das mussten bereits die Spieler der U19 dieses Jahr erfahren. Daher werden die Winterthurer Coaches sehr darauf bedacht sein, einen sauberen Gameplan für dieses wichtige Halbfinale auszuarbeiten. Dieses Spiel findet am 21. Oktober 2017 wiederum auf dem Deutweg statt, Kickoff wird zur Prime-Time um 18 Uhr sein. Der Sieger aus dieser Partie wird dann eine Woche später wieder in Winterthur im Finale gegen den Sieger aus der anderen Halbfinalpartie Basel Gladiators gegen Zurich Renegades um den Meisterpokal spielen. Das Spiel um Platz 3 findet ebenfalls gleichentags statt. Somit kommen die Winterthurer Football-Fans zu einem echten Football-Herbst auf dem Deutweg. 

 

 

Kommentar verfassen