Alice Malherbe

Alice Malherbe

Warriors U19 verliert gegen die Renegades

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Es versprach ein sonniger Tag zu werden und so machten sich die Warriors Fans auf den Weg nach Witikon zum Spiel gegen die Zurich Renegades.

Warriors mit reduziertem Kader

Der Warriors Angriff stand als erstes auf dem Platz und erzielte bereits nach zwei Läufen durch Fabrice Giess und Leroy Rümmeli ein erstes 1st down. Leider wurde das stetige voran kommen der Warriors durch eine Interception unterbrochen. Im ersten Drive des heutigen Spiels kam der Zürcher Angriff nicht wirklich an der Winterthurer Verteidigung vorbei. Nach kurzen Lauf und einem unvollständigen Pass wurde der Zürcher Running Back bereits fünf yards hinter der line of scrimmage gestoppt. So blieb im vierten Versuch nur der Punt – um die Winterthurer nicht sofort zu nahe an der Endzone zu haben. 

Im zweiten Drive wurde der Winterthurer Angriff durch Ramon Angst angeführt. Das Passspiel wollte aber nicht wirklich funktionieren und so sorgte erst ein Lauf durch Leroy Rümmeli für ein erneutes 1st. Down. Dieser übernahm dann für den restlichen Drive auch wieder die Position des QB. Die beiden folgenden Pässe auf Ramon Angst und Fabrice Giess sorgten für weiteren guten Raumgewinn. Fast wäre der Ball einmal mehr in den Händen eines Zürcher Spieler gelandet – dieser konnte den Ball aber nur berühren und nicht fangen, so dass er am Ende doch durch  Ramon Angst gefangen werden konnte. Ein Foul warf den Winterthurer Angriff schlussendlich zehn yards zurück.

Ballbesitz Renegades und erste Punkte

Der zweite Angriff der Gastgeber startete wohl zu unerwartet für unsere Verteidiger. Nach einem kurzen Pass rannte der Zürcher Spieler noch über das halbe Feld bis ein Winterthurer Verteidiger ihn kurz vor der Endzone stoppen und den Ball aus den Händen schlagen konnte. Gesichert wurde der freie Ball dann aber durch einen Renegades Spieler. Zwei Läufe später standen die ersten Punkte für die Gastgeber Mannschaft auf der Punktetafel. 07:00 Das erste Viertel war damit auch gleich vorbei. Der Beginn des zweiten Viertels war geprägt durch Fehlstarts und Receiver welche die Hände zwar am Ball hatten – diesen aber nicht halten konnten – bei beiden Teams.

Fast – aber nicht ganz…

Gegen Ende der ersten Halbzeit arbeiteten sich die Winterthurer stetig voran. Den Anfang machte Niko Artal mit einem gefangenen Pass für gute 20 yards. Ein weiterer Pass auf Ramon Angst sowie ein Lauf über gute 15 yards durch Fabrice Giess brachten die Warriors immer näher an die Endzone. Mit einem weiteren Pass auf Niko Artal gelangten die Warriors endlich in die Endzone. Leider zählte dieser Touchdown wegen Holding durch die Winterthurer O-Line nicht.  Zurück zur Ausgangsposition und diesmal ging der Pass an Ramon Angst welcher diesen gemäss Schiedsrichter ausserhalb der Feldmarkierung gefangen hatte. Zwei weitere Pässe erreichten ihr Ziel nicht und so hiess es wieder – Ballbesitz Renegades.

Noch zwei Minuten auf der Uhr und nachdem die Renegades den nötigen Raumgewinn nicht erzielen könnten – versuchen sie ein Fieldgoal um den Vorsprung weiter aus zu bauen. So gingen die Teams danach mit einem Spielstand von 10 zu 00 zu Gunsten der Renegades in die Halbzeitpause. Der Renegades Angriff startete in die zweite Halbzeit – musste den Ball aber nach vier Versuchen wieder abgeben. Durch einen Ballverlust auf Seiten der Winterthurer konnten sie sich das Ballrecht aber wieder zurückholen und sorgten kurz darauf auch schon mit einem Touchdown für weitere Punkte auf dem Scoreboard. 16:00. Im letzten Viertel konnte Janik Steger zwar noch fast einen Ball der Gastgeber abfangen. Danach setzten diese aber wieder auf ihr Laufspiel und tankten sich ein letztes Mal bis in die Endzone. So endete das heutige Spiel in Witikon zu Gunsten der Zurich Renegades mit 23:00.

Nächsten Samstag treten die Winterthur Warriors U19 Zuhause gegen die Geneva Seahawks an – Kickoff 15:00 Uhr

 

Weitere Beiträge

Schluss, Aus, Vorbei: Platz 4

Die Winterthur Warriors unterliegen im Halbfinale der Schweizer Meisterschaft 2021 den Calanda Broncos mit 8:35. Damit schliessen die Warriors eine

%d Bloggern gefällt das: