Am vergangenen Wochenende fand das erste Schweizer Ladies Camp in Winterthur mit insgesamt 40Spielerinnen statt. Dies kann als grosser Erfolg bezeichnet werden.

Die Teams aus Chur, St. Gallen und Winterthur arbeiteten sehr hart an Technik und Spielzügen. Die St. Gallen Bears, welche von Spielerinnen der Schwaz Hammers (AUT), Luzern Lions und Thun Tigers verstärkt zu uns kamen, konnten den Warriors, welche mit den Calanda Broncos zusammen trainierten, einiges beibringen. Am Samstag Vormittag wurde positionsbezogen gearbeitet, am Nachmittag wurden Spielzüge ausprobiert. Für unsere Ladies waren es die ersten Minuten mit Vollkontakt gegen andere Spielerinnen auf dem Platz. Für einige war es eine eindrückliche Erfahrung. So konnte man von Anfang an beobachten, dass St. Gallen sehr eingespielt ist. Die Offense der Warriors kam zu Beginn nicht in Fahrt, gegen Ende konnten einige First Downs erziehlt werden. In der Defense konnten wir überraschend gut dagegen halten. Unsere Warriors Ladies konnten dabei enorm von der Erfahrung der Calanda Broncos profitieren. An dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschön ins Bündnerland.

Das erste Scrimmage offenbarte leider auch Schattenseiten. Einige Spielerinnen haben sich verletzt und dürften zusammen mit den verletzten Spielern aus der U19 und der 1. Mannschaft das Wartezimmer bei Medbase füllen… Am Sonntag wurde jeweils am Vormittag und am Nachmittag nochmals je eine Stunde Scrimmage gespielt. Der Quarterback der Bears verletzte sich leider in diesem Scrimmige, die Warriors wünschen gute Besserung. Am Sonntagnachmittag sah man den Spielerinnen die Anstrengungen vom Wochenende an. Da einige Spielerinnen die Lücken der ausgefallenen Spielerinnen besetzen durften, stimmte das Timing in der Offense nicht mehr. Erfreulich war das unsere Defense am Schluss nochmals richtig aufdrehen konnte und im letzten Drive der Bears noch einen Sack und einen Fumble provozieren konnte.

Der Coaching Staff der Warriors ist sehr stolz auf das, was man bis jetzt mit unseren Ladies erreicht hat. Es wurde offensichtlich, dass noch an einigem gearbeitet werden muss bis zu unserem ersten Spiel gegen die St. Gallen Bears am 23. Juni 2019. (Kick Off 11:00 / Sportplatz Deutweg).