Die American Football Saison 2020 wird nicht wie gewohnt stattfinden. Nachdem bereits viele andere Sportarten den Abbruch der laufenden Spielzeit verkündet haben wird die Saison im American Football zumindest bis zum 26. April nicht gestartet. Die neue Bundesverordnung verbietet Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern. American Football Spiele, mit rund 45 Spielern pro Team, dem Trainerstaff und den Schiedsrichtern, fallen genau in diese Kategorie.

Mehr dazu auf endzone.ch.

Warriors Präsident Diether Kuhn dazu:

„Natürlich haben wir uns auf die neue Saison gefreut, aber in Momenten wie diesen muss der Sport in den Hintergrund treten. Wir alle müssen unsere Verantwortung wahrnehmen und durch die Befolgung der empfohlenen Massnahmen versuchen, die gefährdeten Personengruppen zu schützen.“ Weiter führt Kuhn aus: „Wir haben diese Woche bereits im Vorstand vorbesprochen, welche Szenarien wir uns für die eigene Organisation vorstellen können. Nun, da wir wissen woran wir sind, werden wir über das Wochenende die nächsten Schritte besprechen und gewisse Vorentscheide fällen.“

Weiter werden die Warriors auch den Trainingsbetrieb bis voraussichtlich 4. April komplett einstellen. Ob und wie die Saison 2020 durchgeführt werden kann, steht in den Sternen. 

Sobald mehr Informationen vorliegen, werden wir wieder informieren. Dies gilt auch für die Käufer von Saisonkarten. Wir bitten um ein wenig Geduld.