Lange Anreise

Am Samstag, 18.5.19, standen nach einer langen und harten Saison endlich die Schweizermeisterschaften im Cheerleading und Performance Cheer vor der Türe.
Dieses Jahr reisten die Winterthur Warriors Cheerleader wieder mit über 100 Athleten, Coaches und Betreuern nach Martigny im Kanton Wallis. Bereits um 06:00 Uhr ging die Fahrt in zwei Cars los.
Kurz nach 09:00 Uhr kam man am Zielort an. Nach erfolgtem Check-In mussten die ersten Teams sich bereits zur Warmup Halle aufmachen. Diese befand sich ein paar Minuten von der Competitionhalle entfernt.

Überzeugende Leistungen in den Spezialkategorie

Im ersten Teil der Meisterschaft fanden die Spezialkategorien statt. Mit jeweils drei Stuntteams bei den Peewees und den Seniors gingen die Warriors in der Kategorie All Girl Groupstunt an den Start. Dabei konnten alle sechs Teams nahezu fehlerlose Routines präsentieren was sich in den Platzierungen am Schluss wiederspiegelt.
Bei den Peewees konnten sich die High-flying Rubies gegen die Konkurrenz durchsetzen und wurden Schweizermeister. Dicht dahinter sicherten sich die Fierce Rubies den zweiten Platz. Die Glorious Rubies kamen unglücklich auf den vierten Platz.
Auch die Seniorteams waren erfolgreich. Die Mighty Warriors konnten mit ihrer sehr sicheren Routine die Jury überzeugen und dürfen sich als Schweizermeister feiern lassen. Die Royal Diamonds folgen mit ihrem schönen Auftritt direkt dahinter auf dem zweiten Podestplatz. Wie bei den Peewees reichte es auch dem dritten Stuntteam, den Fierce Diamonds, nicht ganz aufs Treppchen und belegten den vierten Platz.

Auf zur Titelverteidigung 1

Nach einer Pause standen die ersten All Girl Cheer Kategorien auf dem Plan.
Mit zwölf Peeweeteams und elf Juniorteams war die Konkurrenz dieses Jahr sehr gross.
Es ist schön zu sehen dass in der ganzen Schweiz viel Zeit und Arbeit in die Juniorenteams gesteckt wird. Auch auf dem Platz war diese Arbeit mehr als ersichtlich. Durch das ganze Band konnten tolle Routines bestaunt werden. So auch von unseren Teams.
Das Peeweeteam Gems landete dabei auf dem neunten Platz. Das zweite Peeweeteam, Rubies, schaffte es leider nicht die St. Galler hinter sich zu lassen. Sie belegten, trotz Abzug von Strafpunkten, den sensationellen zweiten Platz und sind somit Vizemeister.
Das Anfängerteam der Juniors, Sapphire, wurde zu Beginn der Saison komplett neu aufgebaut. Bis auf zwei, drei Athleten besteht dieses Team aus Personen die letzten Herbst mit diesem Sport angefangen haben. Mit viel Einsatz und Freude zeigten sie dann ihre Routine und wurden mit dem fünften Platz belohnt.
Als letztes Juniorenteam gingen die Crystals, amtierender Schweizermeister, auf die Matte.
Wie schon die ganze Saison boten sie ein Feuerwerk auf dem Platz was am Ende belohnt wurde. Die Titelverteidigung ist geschafft, sie dürfen sich erneut als Schweizermeister feiern lassen.

…und Titelverteidigung 2

Nach weiteren zwei Pausen und der kompletten Kategorie Performance Cheer (Dance) wurde es Ernst für das Seniorsteam Jade. Als amtierender Schweizermeister mussten sie als erstes Team in ihrer Kategorie auf die Matte. Doch dieser Umstand muss sie beflügelt haben. Bis auf ein, zwei kleine Fehler zeigten sie eine mit Power gefüllte Routine. Diese war so überzeugend dass kein Team mehr danach die Jury mehr überzeugen konnte. Jade schaffte ebenfalls die Titelverteidigung und ist erneut Schweizermeister.
 

Sieben Podestplätze

An dieser Meisterschaft zeigten die Warriors Cheerleader insgesamt elf Routines.
Viermal wurde man Schweizermeister und dreimal Vizemeister.
Die Teamleistung die auch dieses Jahr gezeigt wurde war sensationell.
Herzliche Gratulation allen Athleten und Coaches für diesen Erfolg.
Ihr habt es verdient.