Warriors feiern zweiten Saisonsieg

12:6 gegen amtierenden Meister Bern

Warriors feiern zweiten Saisonsieg

Die Winterthur Warriors gewinnen auch ihr zweites Spiel der Saison gegen den amtierenden Meister Bern mit 12:6 und bleiben weiterhin ungeschlagen.

Was für ein Nervenkrimi! Die Winterthur Warriors bezwingen den amtierenden Schweizer Meister Bern Grizzlies mit 12:6. Damit bleibt das Team von Headcoach Evan Harrington nach dem Startsieg gegen die Lausanne Owls in dieser Saison weiterhin ungeschlagen.

Winterthur erwischt einen Start nach Mass. Runningback Jeremias Medici läuft bereit nach wenigen Minuten mit dem Ball in die Endzone. Einziges Manko: Der Extrapunkt geht daneben.

Nicht nur die Offensive, sondern auch die Defensive läuft in der Startphase heiss. Eine Interception von Christian Kündig kurz vor der ersten Viertelspause bringt die Warriors kurze Zeit später wieder in Ballbesitz. Für weitere Punkte reicht es jedoch nicht.

Nach dem Seitenwechsel kommen dann auch die Grizzlies besser ins Spiel. Doch Winterthur hat das Spiel in der ersten Hälfte im Griff und kann durch einen Touchdown von Timo Schneckenburger kurz vor der Halbzeit auf 12:0 erhöhen. Aber auch hier wird der Extrapunkt wieder vergeben.

Im dritten Viertel beginnt dann das Zittern: Nach mehreren Versuchen gelingt den Grizzlies der Touchdown zum 12:6. Der Extrakick wird vom Spezial-Team der Warriors geblockt.

Mit einem Vorsprung von gerade mal sechs Punkten gehen die Warriors ins vierte und letzte Viertel. Evan Harrington, der teilweise selber auf dem Feld steht und seine Spieler behalten jedoch die Nerven und bringen den wichtigen Sieg über die Zeit. Einziger Wermutstropfen: Passempfänger Nicolas Fürer muss mit einem Unterschenkelbruch abtransportiert werden.

Mit der zweiten Niederlage in dieser Saison stehen die Bern Grizzlies bereits unter Druck. Der letztjährige Schweizer Meister muss nun am nächsten Sonntag gegen den Aufsteiger Geneva Seahawks liefern.

Anders sieht es bei den Warriors aus. Die Winterthurer haben nach zwei Saisonspielen zwei Siege auf dem Konto, sind in der Tabelle hinter den Calanda Broncos auf dem zweiten Rang. Das nächste Spiel findet am 15. April auswärts gegen die Gladiators beider Basel statt.

Auch die Warriors U19 feiert einen Sieg. Gegen die Altersgenossen aus Bern gewinnen sie gleich mit 41:0 und setzten sich mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel an der Tabellenspitze fest.